Neuartige Energy-Harvester zur Energiegewinnung aus natürlichen Bewegungen

​Sensornetzwerke, die keine Batterien brauchen und ihre Daten durch drahtlose Technologien übertragen, werden immer häufiger zur Überwachung von weit verstreuten Produktions- und verfahrenstechnischen Anlagen gewünscht.

In diesem Zusammenhang werden "Energy-Harvester" als die treibende Kraft hinter die Industrie 4.0 gesehen. Diese sichern die Versorgung der Elektrogeräte mit der benötigten Energie, da wo die elektrische Energie nicht ohne Weiteres zur Verfügung gestellt werden kann. In diesem Konzept werden die Umweltsicherheit und Kostengünstigkeit sehr hoch gesetzt, da ein bleifreies, Temperatur stabiles und kostengünstiges Material eingesetzt wird. Durch die Nutzung von der neuen Materialkombination kann das System so ausgelegt werden, dass natürliche Energiequellen (wie Wind, Wasserwellen usw.) effizient genutzt werden können, um damit elektrische Energie zu erzeugen.

Studierende

Hauptverantwortlich

Omar Ben Dali

Konzept

  • Adaptive Geometrie für Systemintegration
  • Umweltfreundliche wiederverwendbare Materialien
  • Kostengünstig bei hohem Energieertrag
  • Anwendungsgebiete: Condition Monitoring, Energieversorgung von autarken Sensorknoten