Hessischer Staatspreis Energie

Lädt...

Smarte Schule – Effizienz durch Digitalisierung der Heizungstechnik

​Gerade in Schulen werden die Räume zu regelmäßigen Zeiten genutzt und stehen an Wochenenden und in den Ferien meist leer. Diese Situation zu verbessern und CO2 einzusparen, dafür wurden nun smarte Thermostate in einer Schule im Odenwald eingebaut. Ziel ist es, den Wärmeverbrauch zu reduzieren und die Klassenzimmer nur zu heizen, wenn diese auch benötigt werden.

Insgesamt wurden 149 smarte Thermostate in der Theodor-Litt-Schule in Michelstadt installiert, welche Faktoren wie Anwesenheit von Personen, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, etc. über Schall- und Bewerbungssensoren erfassen. Über diese Faktoren erlernt das System die Zeiten, in welchen sich Personen im Raum aufhalten. Hierdurch lässt sich der Wärmebedarf um 30% reduzieren.

Die Schule benötigte im Jahr 2019 über 800.000 kWh Wärme. In den Jahren davor lag der Bedarf teils noch höher. Es wird von einer Einsparung von 30-40% ausgegangen, wodurch die CO2 Emissionen der Schule um bis zu 40 Tonnen pro Jahr niedriger liegen würden.

Wärme

Hauptverantwortlich

Odenwaldkreis

Michelstädter Str. 12
64711 Erbach
Tel 06062 70-1707
www.odenwaldkreis.de

Konzept

Neben der Installation der Thermostaten wurde gleichzeitig die Fassade komplett gedämmt und mit einer vorgehängten hinterlüfteten Bekleidung versehen. Die Wärmedämmung besteht aus Mineralwolle. Die Fenster wurden zudem ebenfalls ausgetauscht. Hierdurch wird eine Energieeinsparung von über 30% erwartet.

zur Website

Preisträger des Hessischen Staatspreises für innovative Energielösungen (Kategorie Wärme): Theodor-Litt-Schule in Michelstadt im Odenwald-Kreis.

Das sagt die Jury

Prof. Dr.-Ing. Peter Birkner

„Das Projekt ist zum einen ein hervorragendes Beispiel für den vernetzten Einsatz verschiedener Technologien zur Reduktion des Wärmebedarfs. Der zweite Aspekt betrifft die Pädagogik. Das wichtige Thema ‚Reduktion des Nutzerenergiebedarfs‘ wurde von Lehrern und Schülern gemeinsam praktisch bearbeitet. Lerneffekt, Erfahrungswert und Vorbildfunktion sind nicht zu unterschätzen.“

Prof. Dr.-Ing. Peter Birkner House of Energy e. V.